Startseite » Ist Magerquark gut zum Abnehmen? 4 Vorteile von Magerquark

Ist Magerquark gut zum Abnehmen? 4 Vorteile von Magerquark

Quark ist zweifelsohne ein köstlicher Genuss für unsere Geschmacksnerven. Er ist auch dafür bekannt, dass er eine einfache, natürliche und leicht erhältliche Zutat ist, die viele gesundheitliche Vorteile bietet. Aber es gibt noch eine weitere wunderbare Tatsache über Quark, die viele Menschen noch nicht kennen. Er ist tatsächlich ein Superfood zum Abnehmen! Ja, er hilft dabei, unser Körpergewicht unter Kontrolle zu halten, indem er zusätzliche Pfunde verschwinden lässt. Natürlich ist dieser Prozess absolut natürlich, sicher und höchst effektiv. Lass uns also herausfinden, warum und wie man Magerquark zum Abnehmen essen sollte und wie man die beste Quarksorte auswählt, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Lies weiter, um deine Reise zum Abnehmen mit der magischen Wirkung von Magerquark zu beschleunigen.

Ist Magerquark gut zum abnehmen?

Die Aufnahme von Magerquark in einer kalorienarmen Diät zum Abnehmen kann helfen, 61% mehr Körperfett und 22% mehr Körpergewicht zu verlieren als bei einer kalorienarmen Diät ohne Eiweiß und Kalzium. Es sorgt für einen flachen Bauch, indem es den Menschen hilft, hartnäckige Fettpolster im Bauch- und Taillenbereich zu verlieren. Hier sind die wichtigsten Gründe, warum du Magerquark in deine Diät einbauen solltest:

1. Hält den BMI auf einem gesunden Niveau

Nach Angaben der American Dietetic Association ist der Grund für die hervorragende Fettverbrennung von Quark das darin enthaltene Kalzium. Da er eine große Kalziumquelle ist, kann er deinen BMI-Wert gesund halten, was eng mit einer deutlichen Reduzierung des Körperfetts verbunden ist.

2. Reich an Probiotika

Die meisten Quarksorten enthalten Probiotika oder lebende und aktive Kulturen, die die Funktion des Verdauungstrakts fördern, indem sie ihn mit gesunden Bakterien versorgen. Mit anderen Worten: Magerquark verbessert die Symptome einer Magenverstimmung und regt die Verdauung in hohem Maße an. So werden alle wichtigen Nährstoffe aus der Nahrung richtig aufgenommen und das Abnehmen wird erleichtert.

3. Kraftpaket an Eiweiß

Da Magerquark ein Milchprodukt ist, enthält er viel Eiweiß, das dich lange satt hält und Heißhungerattacken verhindert. Nach Angaben der Apotheken Umschau enthält 100 Gramm Magerquark 13 Gramm Eiweiß. Außerdem hilft er dabei, die Muskelmasse zu erhalten und unerwünschtes Körperfett abzubauen. Außerdem enthält der Magerquark 70-80% Wasser, was ihn sehr sättigend macht.

4. Vollgepackt mit Kalzium

Magerquark ist ein hervorragender Kalziumlieferant. Eine Portion von 100 g Quark enthält bis zu 80 mg Kalzium. Das ist nicht nur hilfreich, um die Knochen zu stärken, sondern auch, um unerwünschtes Körperfett abzubauen. Es ist bekannt, dass Kalzium den Prozess der Thermogenese im Körper ankurbelt, was den Stoffwechsel verbessert und zu einer schlankeren Taille führt. Eine Studie, die auf dem Obesity Society Meeting (2007) vorgestellt wurde, ergab, dass eine erhöhte Kalziumaufnahme direkt mit dem Abbau von Bauchfett verbunden ist (1).

Der regelmäßige Verzehr einer quarkreichen Ernährung kann fast 81% mehr Fett in der Bauchgegend, der gefährlichsten Fettart, abbauen als eine quarklose Ernährung. Überschüssiges Fett in der Bauchgegend wird mit einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes, Schlaganfall und einige Krebsarten in Verbindung gebracht. Also ja Magerquark ist gut zum Abnehmen und ebenfalls gut für deine Gesundheit

Wie isst man Magerquark zum Abnehmen?

Nun stellt sich die Frage, wie man Magerquark essen sollte, um garantiert zusätzliches Körperfett abzubauen? Gibt es eine bestimmte Regel für den Verzehr? Wir zeigen dir den richtigen Weg.

Anzahl der Portionen

Eine Person, die zusätzliches Körpergewicht verlieren möchte, sollte täglich 3 Portionen  einfachen, ungesüßten und fettfreien oder fettarmen Quark verzehren.

Zeitpunkt des Verzehrs

Um Gewicht zu verlieren, kann Magerquark jederzeit verzehrt werden – zum Frühstück, zum Mittagessen oder zum Abendessen. Du kannst ihn sogar am Abend als gesunden Snack essen.

Wähle deine Zutaten

Wenn du deinem Magerquark „Extras“ (Honig, Getreide, Nüsse, Früchte usw.) hinzufügst, achte darauf, dass du es in moderaten Mengen tust. Wenn du zu viele Extras hinzufügst, kann das deine Abnehmbemühungen sabotieren.

Warum ist Knäckebrot ein sicherer Tipp zum Abnehmen und zur Bekämpfung von Fettleibigkeit?

Wie wähle ich die richtige Sorte Magerquark zum Abnehmen?

Wenn du dich auf dem Markt umsiehst, wirst du eine Menge Variationen dieses einfachen Lebensmittels finden. Welche von ihnen kann dir helfen, unerwünschtes Körpergewicht loszuwerden? Bist du verwirrt, welche Art von Quark oder Joghurt du essen sollst, um eine schlanke Figur zu bekommen?

  • Neben dem klassischem Magerquark gibt es auch Quarkvariationen, die nicht mehr als 130 Kalorien oder 1 Gramm Fett pro Portion liefern. Auch diese sind sehr gut geeignet, um dein Körpergewicht unter Kontrolle zu halten.
  • Sei vorsichtig, wenn du dich für die kalorien- und fettarmen Quarksorten entscheidest, die auf dem Markt erhältlich sind. Sie klingen zwar nach der gesündesten Option, aber in Wirklichkeit sind sie voller Zucker und künstlicher Süßstoffe. Einige von ihnen enthalten sogar Maissirup, der aufgrund seines hohen Fruktosegehalts keine gute Wahl für die Gewichtsreduktion ist.
  • Kalorienarmer (weniger als 100 Kalorien) Quark, der viel Eiweiß und Kalzium enthält, kann die Gewichtsabnahme in hohem Maße fördern.
  • Vergiss nicht, auf den Eiweißgehalt des Quarks zu achten, wenn du dich auf die Kalorien konzentrierst. Ein kalorienarmer Quark muss mindestens 12 bis 15 Gramm Eiweiß enthalten, um dich über einen längeren Zeitraum satt zu halten.
  • Wenn du ein Liebhaber von Quark mit Fruchtgeschmack bist, achte darauf, dass du kalorienarme Früchte verwendest.
  • Der Kalzium- und Vitamin-D-Gehalt im Quark kann von Marke zu Marke sehr unterschiedlich sein. Er hängt in der Regel von der Verarbeitung ab, deshalb solltest du vor dem Kauf unbedingt das Etikett prüfen.

Eine Portion Quark ist eine wichtige Quelle für Kalium, Phosphor, Riboflavin, Jod, Zink und Vitamin B5 (Pantothensäure). Außerdem enthält er Vitamin B12, das die Anzahl der roten Blutkörperchen im Blut aufrechterhält und dazu beiträgt, dass das Nervensystem richtig funktioniert.

Wie lagert man Magerquark?

Egal, ob du ihn zu Hause zubereitet oder auf dem Markt gekauft hast, versuche immer, frischen Magerquark zu verzehren. Wenn du ihn trotzdem aufbewahren musst, achte darauf, dass du ihn in einem luftdichten Behälter aufbewahrst und in den Kühlschrank stellst. Gefrorener Magerquark sollte jedoch nicht so verzehrt werden, wie er ist. Nachdem du ihn aus dem Kühlschrank genommen hast, taue ihn richtig auf und iss ihn dann.

Wie lange kann Magerquark aufbewahrt werden?

Magerquark ist 2-3 Wochen haltbar und du kannst das Haltbarkeitsdatum leicht auf der Verpackung der gekauften Produkte finden. Du solltest ihn aber nur innerhalb einer Woche nach dem Kauf verbrauchen. So kannst du die lebenden Bakterien optimal zum Abnehmen nutzen.

Wie du Magerquark in deine Ernährung einbeziehen kannst

  • Füge einer Tasse Quark zum Frühstück oder Mittagessen Vollkornmüsli oder dein Lieblingsobst hinzu.
  • Wechsle bei Bedarf von Mayonnaise zu Magerquark.
  • Verwende ihn in deinen Rezepten für das Mittag- oder Abendessen.
  • Binde Magerquark in deinen Salat ein.
  • Bereite nährstoffreiche Smoothies zu, indem du frische oder gefrorene Früchte damit kombinierst.
  • Streue etwas Zimt über den Quark und genieße ihn!

Wenn du das nächste Mal einen Diätplan für dich erstellst, vergiss nicht, die Vorzüge von Magerquark zu nutzen.

Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner