Startseite » Kokoswasser zum Abnehmen: 5 Gründe mehr Kokoswasser zu trinken

Kokoswasser zum Abnehmen: 5 Gründe mehr Kokoswasser zu trinken

Es gibt nichts Besseres als Kokoswasser zum Abnehmen und zur Rehydrierung. Dieses kraftvolle und natürliche Getränk zum Abnehmen ist vollgepackt mit Nährstoffen und löscht deinen Durst an einem heißen Sommertag oder nach einem anstrengenden Workout, ohne dich aufzublähen. Wenn du also wirklich auf gesunde Weise abnehmen willst, solltest du mindestens einmal am Tag Kokoswasser trinken.

Die Kokosnuss ist eine tropische Frucht. Kokoswasser ist das flüssige Endosperm, das sich in der Mitte der Kokosnuss befindet. Es ist eine leicht trübe Flüssigkeit, die süß und salzig schmeckt. Übrigens ist es auch sehr gut für deine Haut und deine Haare.

Nährwerte von Kokoswasser zum Abnehmen

Während wir darüber sprechen, dass Kokoswasser zum Abnehmen eine großartige Möglichkeit ist, um gesund zu bleiben, ist es sehr wichtig zu verstehen, dass du dich für grünes Kokoswasser entscheiden musst, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Vermeide Kokosnussmilch, die aus der reifen Kokosnuss gewonnen wird. Kokosmilch ist ein hochkalorisches Getränk. Sie könnte das Gegenteil bewirken, vor allem, wenn du deine überflüssigen Pfunde loswerden willst.

Schauen wir uns die grundlegenden Nährwerte von Kokoswasser an.

Ballaststoffe

Nur eine Tasse Kokoswasser enthält 3 Gramm Ballaststoffe. Diese Menge ist im Vergleich zu anderen Getränken bemerkenswert hoch. Wasser, Cola, Limonade und andere ähnliche Getränke enthalten nicht so viele Ballaststoffe wie Kokoswasser. Ballaststoffe enthalten keine Kalorien und tragen dazu bei, dass die Nahrung langsamer durch das Verdauungssystem aufgenommen wird.

Das wiederum hilft, den Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig helfen die Ballaststoffe im Kokoswasser, Heißhungerattacken, Zuckerspitzen und Abstürze zu verhindern. Die moderne Forschung hat bewiesen, dass die Ballaststoffe die Passage der Nahrung durch den Dickdarm beschleunigen, was die Ausscheidung von Abfallstoffen aus dem Körper erleichtert.

Kalium

Kalium ist ein wichtiger Bestandteil von Kokoswasser. Es enthält mehr Kalium (300 mg in einer Tasse) als eine Banane, die ebenfalls eine reichhaltige Quelle für diesen Nährstoff ist. Kalium ist ein hervorragendes Elektrolyt, das Nahrung in Energie umwandelt. Außerdem hilft Kalium auch beim Aufbau und der Stärkung der Muskeln. Du hast sicher schon gehört, dass Muskeln mehr Kalorien verbrennen als Fett.

Eiweiß

Eine Tasse Kokoswasser enthält 2 g Eiweiß. Eiweiß ist ein wichtiger Appetitzügler, der dir hilft, weniger Kalorien zu verbrauchen, wenn du schnell abnehmen willst. Viele Menschen, die abnehmen wollen, halten sich aus diesem Grund an eine eiweißreiche Ernährung. Kokoswasser ist eine ausgezeichnete Wahl, da es viel Eiweiß enthält.

Vitamin C

Ernährungswissenschaftler empfehlen oft, Kokoswasser in deinen Ernährungsplan aufzunehmen, da es eine reichhaltige Vitamin-C-Quelle ist. Allein mit einer Tasse Kokoswasser kannst du 10 % deines Tagesbedarfs an Antioxidantien und Vitamin C aufnehmen. Wie Studien zeigen, ist Vitamin C ein Muss für die Produktion des Hormons Carnitin, das dabei hilft, Energie direkt zu den Zellen zu transportieren.

Enzyme

Im Kokoswasser sind verschiedene Enzyme wie Katalase, Peroxidase, Dehydrogenase, Diastase, RNA-Polymerase und Phosphatase enthalten. Diese Enzyme unterstützen das reibungslose Funktionieren des Verdauungs- und Stoffwechselsystems.

Wie hilft Kokoswasser zum Abnehmen?

Du fragst dich vielleicht, warum Kokoswasser und nicht etwas anderes zum Abnehmen empfohlen wird. Es stimmt, dass du viele Lebensmittel finden kannst, die dir helfen, fit zu bleiben und Kalorien zu reduzieren, um fit zu bleiben. Im Fall von Kokoswasser hast du gleich mehrere Vorteile von einem einzigen Glas des Getränks.

Kalorienarm

Eine Tasse Kokosnuss hat nur 46 Kalorien und enthält darüber hinaus eine Reihe wichtiger Nährstoffe. Im Vergleich zu abgepackten Getränken und sogar Wasser ist es eine gute Wahl. Die abgepackten Getränke enthalten zusätzlichen Zucker und Geschmack, was zu einer Gewichtszunahme führt. Wasser hingegen enthält nicht die natürlichen Elektrolyte, die Kokoswasser enthält. Dieses kalorienarme, natürliche Getränk hält dich hydriert und hilft dir außerdem beim Abnehmen, weil du weniger Kalorien zu dir nimmst.

Erhöht die Stoffwechselrate

Menschen mit einer niedrigen Stoffwechselrate laufen Gefahr, früher oder später fettleibig zu werden. Wenn du eine niedrige Stoffwechselrate hast, nimmst du zu, egal wie wenig du isst. Kokoswasser trägt dazu bei, den Stoffwechsel zu erhöhen, und hilft dir so, Übergewicht zu bekämpfen. Es verbessert die Verdauung und Aufnahme der Nahrung und leitet die erzeugte Energie für verschiedene freiwillige und unfreiwillige Aufgaben weiter.

Senkt den Cholesterinspiegel

Ein hoher Anteil an schlechtem Cholesterin (LDL) in deinem Blut kann deine Arterien verstopfen, indem es sich an den Wänden deiner Arterien ablagert. Dadurch wird der reibungslose Blutfluss behindert, was sich als tödlich erweisen kann. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kokoswasser tatsächlich den Cholesterinspiegel senkt. Kokoswasser wandelt das schlechte Cholesterin in Gallensäuren um, die dann ausgeschieden werden.

Verbessert die Insulinsensitivität

Kokoswasser enthält Antioxidantien, die helfen, reaktive Sauerstoffspezies (ROS) abzufangen. Diese reaktiven Sauerstoffspezies sind der Hauptgrund für viele Krankheiten, Störungen und den Alterungsprozess. Es wurde festgestellt, dass Kokoswasser dazu beiträgt, ROS zu reduzieren, was wiederum die Insulinempfindlichkeit verbessert. Wenn dein Körper empfindlich auf Insulin reagiert, neigst du weniger dazu, zuzunehmen oder zuckerkrank zu werden.

Spart Proteine als Energiequelle

Kokoswasser hilft beim Aufbau schlanker Muskeln. Es ist ein kalorienarmes Getränk und trägt dazu bei, den Cholesterinspiegel zu senken und den Stoffwechsel zu erhöhen, wodurch sich weniger Fett in deinem Körper ansammelt. Das bereits gespeicherte Fett wird als Energiequelle verbraucht. So bleiben dir nur noch Muskeln.

Unterstützt die Schilddrüsenfunktion

Wenn die Schilddrüse nicht genügend Hormone produziert, ist der Stoffwechsel verlangsamt. Kokoswasser hilft der Schilddrüse, richtig zu funktionieren und normalisiert so den Stoffwechsel.

Hält deinen Körper hydriert

Kokoswasser ist reich an Nährstoffen und hält dich hydriert. Nachdem du das Wasser einer zarten Kokosnuss getrunken hast, fühlst du dich in der Regel satt und hast mindestens eine Stunde lang kein Hungergefühl. Du wirst auch kein Verlangen nach Junk Food verspüren, denn die einzigartige Kombination aus Salzen und Zucker im Kokoswasser befriedigt deine Geschmacksnerven.

Das sind die Gründe, warum Kokoswasser beim Abnehmen hilft. Diese flüssige Ernährung wird allen empfohlen, die eine spezielle Diät zur Bekämpfung von Übergewicht machen.

Wann man Kokoswasser trinken sollte

  • Nach dem Training
  • Früh am Morgen mit einem Spritzer Limette
  • Zum Mittagessen oder nach dem Mittagessen
  • Nach einem hektischen Tag

4. Nützliche Tipps

  • Versuche, eine natürliche, frisch geschnittene, zarte Kokosnuss zu trinken.
  • Bewahre es nicht länger als einen Tag auf.
  • Füge dem Kokoswasser frische Früchte hinzu, um es besonders nahrhaft zu machen.
  • Füge keinen Zucker oder künstliche Süßstoffe hinzu.
  • Zartes Kokoswasser ist zum Abnehmen besser geeignet als das Wasser aus der reifen Kokosnuss.
  • Wenn du die dünne Schicht der zarten Kokosnuss nicht essen magst, kannst du sie auf deine Haut auftragen.

5. Vorsicht

Wenn du mehr als ein- oder zweimal am Tag Kokoswasser trinkst, kann das zu einem Anstieg des Zuckerspiegels führen. Ein hoher Zuckerkonsum ist nicht sinnvoll, wenn du abnehmen willst. Kokoswasser enthält außerdem etwa 0,5 Gramm gesättigte Fette pro Tasse. Gesättigte Fette sind schlechte Fette und führen zu einer Gewichtszunahme. Sie können dich auch anfällig für Herzkrankheiten oder Schlaganfälle machen. Vermeide es außerdem, abgepacktes Kokoswasser zu trinken.

Die Quelle des Kokoswassers ist wichtig. Konserven oder verarbeitete Produkte können künstliche Aromen enthalten, die indirekt den Zuckerspiegel erhöhen können. Da es viel Kalium enthält, sollte Kokoswasser von Patienten mit Nieren- oder Herzproblemen mit Vorsicht genossen werden.

Lass uns wissen, ob das Trinken von Kokoswasser bei dir die gewünschten Ergebnisse gebracht hat, indem du einen Kommentar unten schreibst. Prost auf die gute Gesundheit!

Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner